über uns

RPLAZ

Sie füllen Leere mit ihren Klangbildern. Dabei trägt jeder der fünf Berufsmusiker mit einer eigenen Klangfarbe seinen individuellen Anstrich auf. Ausgehend von einer Stimmung entsteht eine neue Komposition: Der erdige Ton des Basses gibt eine Struktur vor, die durch das Schlagzeug intensiviert wird. Das Klavier füllt mit weichen und pointierten Bewegungen die Strukturen aus. Dazu mischt sich die Harfe mit ihren sanften Klangtupfen und verfeinert das Bild. Doch erst durch die Melodie der Stimme beginnt die Komposition aller Instrumente zu leben.

RPlaz nennt sich die Formation, die sich an der Musikabteilung der Hochschule Luzern kennengelernt hat. Nicht nur geografisch aus unterschiedlichen Ecken stammend, kommen in der Band verschiedene musikalische Hintergründe zusammen. So trifft ein klassischer Ansatz auf Jazz, der sich wiederum mit Popelementen mischt. Dabei bleibt sich jede Klangqualität in ihrem Wesen treu. RPlaz hat mit ihrem Stil einen eigenen Platz in der Musikwelt gefunden.

Die Songs erzählen vom Leben in all seinen Farben und Facetten: Es geht um die Suche nach dem Platz in der Welt, um Begegnungen sowie um Erfahrungen, die uns prägen. Aus einer jungen Perspektive werden Themen behandelt, die alle betreffen und zum Nachdenken anregen. Dennoch wirkt die Musik leicht und unaufdringlich. RPlaz erschafft Songs, die genauso wie das Leben Wendungen und Überraschungseffekte bereithalten.

Wenn der letzte Ton verstummt ist, bleibt die Erinnerung an ein farbiges und vielfältiges Klangbild. Dieses fügt sich in einen Raum ein, der die Band gemeinsam erschafft. RPlaz öffnet ihren Raum jedem, der ihre Klangbilder auf sich einwirken lassen will.